Lachyoga

"Lachen ist eine körperliche Übung von großem Wert für die Gesundheit."
Aristoteles

Lachende Menschen - Lachyoga

 

Was ist Lachyoga?

1995 hat der indische Arzt, Dr. Madan Kataria, die Methode entwickelt mit deren Hilfe jeder ohne Grund lachen kann. Dazu braucht es keinen Humor, Witz oder Comedy.

Aufgrund der Gelotologie (Lachforschung) kann der Körper nicht zwischen absichtlichem und spontanem Lachen unterschieden und man erzielt dieselbe Wirkung. Kleinkinder beginnen mit etwa 4 Monaten an zu lachen. Mit 7 Monaten lächelt der Fötus schon im Mutterleib. Kinder lachen 400-mal täglich und Erwachsene lachen nur noch 15-mal.

Lachyoga besteht aus anregenden Lachübungen mit Atem, Dehn- und Streckübungen. Diese wird in über 100 Ländern erfolgreich praktiziert in Lachclubs, Fitness-Centern, Schulen, Unternehmen u.a..

Lachen ist die beste Medizin

– kurz im Video erklärt
von Dr. Eckart von Hirschhausen

Was passiert im Körper, wenn wir lachen?
14.09.2017 | 2 Min. | Quelle: WDR / Das Erste

Gesundheit

Lachyoga hat enorme positive Wirkungen auf die physiologische, psychologische und soziale Gesundheit:

  • Stressreduktion, Distanz zu Ihren Herausforderungen
  • verhindert Mobbing
  • Mutiger und entspannter
  • Aktivierung der Glückshormone
  • Verbindung zum inneren Kind
  • Stärkt Ihr Immunsystem
  • Selbstreinigung der Atemwege
  • intensive Versorgung des Körpers und Gehirns mit Sauerstoff, Lachen wirkt ähnlich wie Sport
  • Training der Gesichts- und Bauchmuskeln
  • Sie lachen öfters
  • fühlen sich verbunden

Geschäftsleben

Das Gehirn braucht laut der Wissenschaft 25% mehr Sauerstoff als andere Körperorgane. Lachyoga erhöht die Sauerstoffzufuhr, - Sie und Ihre Mitarbeiter sind glücklicher, motivierter leistungsfähiger. Durch das Lachen wird die Kreativität im Unternehmen erhöht.

Referenzen von Lachyoga

Bei einem Kopenhagener IT-Unternehmen „Four-Seasons“ senkte sich nach einem Jahr wöchentlichem Lachyoga das Stressniveau der Mitarbeit um 75%, während die Umsatzzahlen des Unternehmens um 40% stiegen – trotz gleichzeitig härterer Wettbewerbssituation im IT- Sektor (Internet-Magazin „The Computerworld“).

Lachyoga ist geeignet als

  • Teambuilding Aktivität
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Event bei Kongressen, Tagungen, Firmenfeiern


Beachten Sie bitte diese Kontraindikationen
Lachyoga ist keine Therapie und kann keine ärztliche Behandlung ersetzen. Es kann zur Vorbeugung und Gesundung beitragen und bei manchen Krankheitsbildern zum Heilungsprozess beitragen. Epilepsie, Leistenbruch, Angina Pectoris, akuter Bandscheibenvorfall, Glaukom, frische Operationen (besonders im Bauch- und Brustraum), fortgeschrittene Erkältungen, grippale Infekte, schwere psychische Störungen. Während einer Schwangerschaft sollten Sie Ihren Gynäkologen fragen.

Nach einer intensiven Lachyoga-Session fühlen Sie sich frei, glücklich und verbunden.

Leitung:
Elif Demir, zertifizierte Lachyoga Leiterin nach Dr. Madan Kataria und zertifzierte Humorberaterin 

Lachyoga-Seminare auf Anfrage Berlin, Hamburg, Köln etc. und auch international.